Lebensqualität und Gesundheit: Welche Plätze belegt die Schweiz im weltweiten Vergleich? - zentraljob.ch
512 Artikel für deine Suche.

Lebensqualität und Gesundheit: Welche Plätze belegt die Schweiz im weltweiten Vergleich?

Veröffentlicht am 07.12.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
lebensqualitaet-gesundheit-welcher-platz-schweiz
Die Lebensqualität eines Landes ist die Summe aus wirtschaftlichen und sozialen Rahmenbedingungen, wozu unter anderem das Bildungssystem, die Lage auf dem Arbeitsmarkt und die Höhe der Einkommen zählen, aber auch die Einhaltung von Menschenrechten und das Engagement für Umwelt- und Naturschutz. Zur Lebensqualität gehören aber auch Traditionen sowie das kulturelle und kulinarische Angebot. Wie die Schweiz im weltweiten Vergleich abschneidet - lesen Sie mehr!
  1. Lebensqualität: Schweiz auf Platz 1


    Die US-amerikanischen Nachrichtenportale U.S. News und World Report haben gemeinsam mit der Business School der Universität von Pennsylvania und dem Marketingunternehmen WPP ein neues Ranking zum Thema Lebensqualität veröffentlicht. 70 Kategorien standen für die Bewertung von 87 Ländern zur Verfügung.

    Befragt wurden insgesamt 17.000 Menschen weltweit. Es sind vor allem europäische Länder, die im internationalen Vergleich gut abschneiden, allen voran die Schweiz, die den ersten Platz belegte. Gründe für das hervorragende Abschneiden sind die geringe Korruption, die niedrige Arbeitslosenquote und die Tatsache, dass die Alpenrepublik viele Nobelpreisträger hervorgebracht hat. Mit der Schweiz sind insgesamt 5 europäische Länder unter den Top Ten.

    Auf die Schweiz folgen Kanada, Schweden, Australien, USA, Japan, Deutschland, Neuseeland, Grossbritannien und die Niederlande auf den Plätzen 2 bis 10. Zu den Verlierern zählen der Iran, Weissrussland und der Libanon auf den letzten Plätzen, was
    insbesondere auf die schlechte wirtschaftliche Situation und die Menschenrechtslage zurückzuführen ist.
     
  2. Gesundheit: Schweiz auf Platz 7

    In der Schweiz ist nicht nur die Lebensqualität hoch, sie zählt auch mit Rang 7 weltweit zu den gesündesten Ländern. Durchgeführt wurde die Studie von Snuff Store, wobei mehrere Faktoren analysiert wurden, nämlich die Fettleibigkeitsrate, der Anteil der Raucher in der Bevölkerung, der Alkoholkonsum sowie die Lebenserwartung.

    Auch chronische Depressionen sowie der Anteil der Ärzte pro 1.000 Einwohner flossen in die Bewertung mit ein. Auf Rang 1 landete Schweden, gefolgt von Finnland, Moldawien, Weissrussland, Norwegen, Island, Schweiz, Frankreich, Belgien und Grossbritannien auf den Plätzen 2 bis 10.

    Moldawien setzt sich gegen die Konkurrenten mit einer hohen Ärztedichte durch, während Schweden mit einer sehr niedrigen Raucherquote, einer hohen Lebenserwartung und einer der niedrigsten Fettleibigkeitsraten punkten kann. Finnland zeichnet sich durch eine hohe Lebenserwartung und als Land mit den sportlichsten Menschen aus.

     
  3. Beste Lebensbedingungen: Schweiz auf Platz 3

    Kennziffern geben Auskunft über die Lebensbedingungen in den Ländern der Welt. Die zur Ermittlung verwendeten Daten stammen unter anderem von der World Bank Group, der OECD, von CIA Factbook, dem UNESCO Institute for Statistics sowie der UNHCR. Der Index ist die Summe von insgesamt 7 Bereichen, die für eine dauerhafte Existenz in einem Land eine wichtige Rolle spielen.

    Angeführt wird die Tabelle von Australien, gefolgt von San Marino auf Platz 2 und der Schweiz mit einem hervorragenden dritten Platz. Unter den Top Ten zu finden sind ausserdem Macau, Hongkong, Luxemburg, Spanien, Malta, Singapur und Deutschland. Schlusslichter und damit die Länder mit den härtesten Lebensbedingungen sind der Irak, Afghanistan, Myanmar, Nigeria, Tschad und der Sudan auf den Plätzen 125 bis 130.