Wie gehe ich gegen Perspektivlosigkeit im Job vor? - zentraljob.ch
511 Artikel für deine Suche.

Wie gehe ich gegen Perspektivlosigkeit im Job vor?

Veröffentlicht am 02.02.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
perspektivlosigkeit-im-job-vorgehen
Gegen fehlende Perspektive im Job hilft nur Handeln. Klärende Gespräche mit den Vorgesetzten und das Setzen fester Ziele können bereits zur gewünschten Veränderung führen. Erfahren Sie hier, warum eine Kündigung nicht das erste Mittel der Wahl sein muss.
Machen Sie Ihrem Vorgesetzten deutlich, dass Sie neue Herausforderungen suchen

Oft hilft bereits ein klärendes Gespräch mit Ihrem Vorgesetzten. Formulieren Sie Ihre Ziele klar und deutlich. Überlegen Sie sich gute Argumente, warum Sie die passende Person für diese Aufgabe sind und welchen Vorteil sowohl Sie als auch Ihre Firma dadurch haben. So zeigen Sie Einsatz und beweisen Ihre Motivation, sich weiterzuentwickeln.

Zum einen haben Sie die Möglichkeit, weitere Aufgaben zu übernehmen, die Ihrem Leistungsniveau entsprechen (Job Enlargement). Dadurch erhalten Sie tiefere Einblicke in abteilungsübergreifende Prozesse und erlangen neue Kenntnisse und Fertigkeiten, die über Ihre üblichen Tätigkeiten im Betrieb hinausgehen. Ein weiter Schritt ist die Übernahme anspruchsvollerer Arbeitsaufgaben (Job Enrichment). So wachsen Sie schrittweise an Ihren Herausforderungen, ohne sich zu überfordern. In einigen Fällen lohnt es sich, nach einer entsprechenden Schulung oder Weiterbildung zu fragen, die Sie bei späteren Bewerbungen vorzeigen können.

Jobwechsel als Reaktion auf fehlende Perspektive am Arbeitsplatz

Leider gibt es genügend Firmen, die keinen oder nur sehr wenig Wert auf die individuelle Entwicklung Ihrer Mitarbeiter legen. Sollten Sie sich in einem solchen Unternehmen wiederfinden und auch nach mehrmaligen Versuchen keine Besserung feststellen, ist die Suche nach einem neuen Job eine adäquate Lösung für Ihr Problem. Achten Sie jedoch auf geltende Sperrfristen, bevor Sie Ihre Kündigung bei Ihrem momentanen Arbeitgeber einreichen. Bemühen Sie sich bestenfalls bereits im Voraus um eine neue Stelle, indem Sie Bewerbungen schreiben.

Auch eine Fort- oder Weiterbildung in Vollzeit kann eine Abwechslung zum Arbeitsalltag bieten und Ihnen die Herausforderung bescheren, die Sie in Ihrem bisherigen Job so sehr vermisst haben. Dadurch qualifizieren Sie sich automatisch für anspruchsvollere Aufgaben in Ihrem nächsten Betrieb und erhöhen Ihren Wert auf dem Arbeitsmarkt. Momentan suchen Unternehmen gut ausgebildete Fachkräfte im ganzen Land und in jeder erdenklichen Branche. Der Jobwechsel kann einen grossen Sprung für Ihre Karriere bedeuten. Scheuen Sie sich zumindest nicht, sich nach Alternativen umzusehen und jede Chance zu nutzen, die Perspektivlosigkeit in Ihrer jetzigen Situation hinter sich zu lassen.