358 Artikel für deine Suche.

Videointerview ersetzt persönliches Vorstellungsgespräch

Veröffentlicht am 08.07.2021
Videointerview ersetzt persönliches Vorstellungsgespräch
Immer häufiger wird das persönliche Vorstellungsgespräch durch ein Videointerview ersetzt. Aufgrund der fehlenden Routine stellt sich für Bewerber die Frage, welche Besonderheiten für das digitale Vorstellungsgespräch gelten. Wie Sie sich auf ein Videointerview vorbereiten, und was Sie beachten müssen - wir haben wertvolle Tipps für Sie zusammengefasst. 
Wann wird ein Videointerview eingesetzt?  
Ein Videointerview ist ein Vorstellungsgespräch, bei dem Sie dem Personaler oder Ihrem potenziellen Vorgesetzten nicht persönlich gegenüber sitzen. Stattdessen findet das Gespräch über Ihren Computer oder Ihr Tablet statt. Es kann unterschiedliche Gründe geben, warum ein Vorstellungsgespräch digital geführt wird:  
  • Vielleicht haben Sie sich um einen Job im Ausland oder im Inland beworben, der mit einer langen Anfahrt verbunden ist. Da macht es Sinn, das Erstgespräch für ein erstes Kennenlernen zunächst virtuell zu führen. 
  • Immer häufiger werden Videointerviews eingesetzt, um eine erste Vorauswahl zu treffen. Auf diese Weise verschaffen sich Personaler und Vorgesetzte einen ersten Eindruck, anhand dessen sie weitere Bewerber aussortieren.  
Das bedeutet, dass mithilfe des Videointerviews weite Distanzen überbrückt und Bewerber in einem Vorentscheid aussortiert werden können. 
 
Was Sie bei einem Videointerview beachten sollten 
 
Es gibt verschiedene Softwarelösungen, die Sie beim Führen eines Videointerviews unterstützen. Dazu gehören beispielsweise Microsoft Teams, Skype, Zoom Room oder FaceTime. Was Sie darüber hinaus beachten sollten - hier eine Übersicht: 
 
1. Den passenden Hintergrund wählen  
Stellen Sie die Kamera bei einem Videointerview so ein, dass Ihr Gesprächspartner einen ordentlichen und schönen Teil Ihrer Wohnung sieht. Wählen Sie einen Platz im Arbeits- oder Wohnzimmer. Je weniger Gegenstände sichtbar sind, umso weniger wird Ihr Gesprächspartner abgelenkt und kann sich voll und ganz auf Sie konzentrieren. Sorgen Sie ausserdem für gute Lichtverhältnisse und vermeiden Sie Sonneneinstrahlung und Reflexionen. 
 
2. Webcam und Mikrofon  
Nicht nur Notebooks sind mit einer Kamera und einem Mikrofon ausgestattet. Dennoch sollten Sie auf Qualität achten und sich für externe Geräte entscheiden. Bei guten Mikrofonen werden Hintergrundgeräusche herausgefiltert, und Sie sind klar und deutlich zu verstehen. Eine Webcam können Sie auf ein Stativ montieren - im Notfall hilft auch ein Bügelbrett, sodass sich die Kamera an einem stabilen Platz und auf Augenhöhe befindet. Wichtig ist, dass die Kamera Sie weder von unten hinauf noch von oben herab zeigt. Sofern Sie sich für Ihre Notebook-Kamera entscheiden, können Sie einige Bücher darunter platzieren, um die richtige Höhe zu erreichen. 
 
3. Technik testen  
Technische Probleme sind nicht nur störend, sondern können auch das Ausscheiden aus dem Bewerbungsprozess bedeuten. Testen Sie deshalb vorab, ob Mikrofon und Kamera störungsfrei funktionieren. Nehmen Sie alle notwendigen Einstellungen vor und platzieren Sie Kamera und Mikrofon an der richtigen Stelle. Direkt vor dem Videointerview sind Sie zu nervös, um entsprechende Änderungen durchzuführen. Die meisten Software-Lösungen bieten die Möglichkeit, Testanrufe durchzuführen beziehungsweise zu prüfen, ob Sie von Ihrem Gesprächspartner gesehen beziehungsweise gehört werden. 
 
4. Körpersprache und Kleidung  
Auch beim Videointerview spielt die Körpersprache eine wichtige Rolle. Wählen Sie eine bequeme Sitzposition, die Sie für die Dauer des Gesprächs beibehalten können. Sitzen Sie aufrecht - das signalisiert Selbstbewusstsein. Schauen Sie beim Sprechen nicht auf den Bildschirm, sondern in die Kamera, um einen direkten Blickkontakt zu simulieren. Achten Sie auf einen freundlichen Gesichtsausdruck. Passen Sie Ihren Kleidungsstil dem Unternehmen beziehungsweise der ausgeschriebenen Position an. Vermeiden Sie stark gemusterte Kleidung sowie komplett weisse beziehungsweise schwarze Kleidung. Die meisten Kameras verfügen über automatische Helligkeitsanpassungen, die dadurch irritiert werden. 
 
Es ist soweit! Tipps für das perfekte Videointerview 
 
Auch während des Videointerviews sollten Sie das Geschehen im Blick behalten. Die nachfolgenden Tipps helfen Ihnen dabei: 
 
1. Sorgen Sie dafür, dass Sie während des Interviews absolut ungestört sind. 
2. Es ist empfehlenswert, bereits eine Viertelstunde vor Beginn des Interviews startklar zu sein. 
3. Wichtige Fragen notieren Sie vorab, um Sie in einem passenden Moment zu stellen. Wie bei jedem anderen Vorstellungsgespräch auch sollten Sie sich vorab über das Unternehmen und Ihren möglichen Aufgabenbereich informieren, um gegebenenfalls Fragen beantworten oder stellen zu können. 
 
Sofern Sie bei Vorstellungsgesprächen unter Nervosität leiden, sollten Sie das Videointerview vorab trainieren - im Idealfall mit einem Sparringspartner.