321 Artikel für deine Suche.

Rückkehr vom Home Office ins normale Büro - so klappt der Übergang

Veröffentlicht am 31.05.2021
Rückkehr vom Home Office ins normale Büro - so klappt der Übergang
Wurde Ihr gewohnter Arbeitsalltag im Büro durch die Corona Pandemie auch völlig auf den Kopf gestellt? Mussten Sie plötzlich im Home Office arbeiten und sämtliche Kontakte, Besprechungen und Meetings online abhalten? Dann geht es Ihnen wie Millionen anderer Menschen auf der Welt. Mit den aktuellen Lockerungen heisst es jetzt, wieder den Weg zurück zu finden. Die folgenden Tipps können dabei helfen. 
In den langen Monaten der Pandemie haben sich viele Angestellte daran gewöhnt, zu Hause zu arbeiten. Sie schätzen die Vorteile, die sich daraus ergeben. Die Isolation gewährleistet einen besseren Schutz gegen Ansteckung, manche können sich besser konzentrieren, Eltern sind in der Lage, während der Schulschliessungen ihre Kinder selbst zu betreuen. Deshalb will nicht jeder den Rückweg antreten und wieder wie früher in einem ganz normalen Büro tätig sein. Allerdings hat der Arbeitgeber ein Weisungsrecht und kann den Arbeitsplatz bestimmen. Trotzdem ist die Gelegenheit günstig, um über neue Arbeitsmodelle zu diskutieren und zu verhandeln, so dass vielleicht zumindest ein paar Tage pro Woche im Home Office möglich werden. 
 
Wenn Sie zu einer Corona-Risikogruppe gehören, dürften die Chancen auf weitere Zeit im Home Office nicht schlecht stehen, denn schliesslich ist die Pandemie noch nicht besiegt. Es ist aber auch festzustellen, dass bei den Unternehmen ein Umdenken eingesetzt hat und sie dem Thema Home Office nicht mehr so abgeneigt sind wie vor der Krise. 
 
Klar dürfte auf jeden Fall sein, dass es nach der Rückkehr ins gewohnte Büro neue Regeln für das Miteinander geben muss. 
  
Wie wird sich die Rückkehr gestalten?  
Sie können davon ausgehen, dass die ersten Tage in Ihrem normalen Büro eine ähnliche Ausnahmesituation darstellen werden wie der abrupte Wechsel ins Home Office vor ein paar Monaten. Wahrscheinlich wird nicht sofort das komplette Team wieder anwesend sein. Wenn doch, muss über eine neue Sitz- und Platzverteilung nachgedacht werden, um die geltenden Abstandsregeln einzuhalten. Manche Bereiche, in denen der Abstand nicht eingehalten werden kann, sind vielleicht geschlossen. 
 
Auch direkte Kontakte in Ihrem Haus mit Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern dürften weiterhin auf Eis gelegt sein. Meetings finden wie im Home Office online statt oder mit einer stark begrenzten Zahl von Teilnehmern. Hier muss jedes Unternehmen nach seinen vorherigen Gepflogenheiten einen Weg finden, um die Corona-Regeln einzuhalten. 
 
Kommunikationswege, Teamwork und nicht zuletzt die Hygiene am Arbeitsplatz sind neu zu denken. Gleiches gilt für den Gang in die Kantine, sofern diese geöffnet ist, und für das Verhalten auf Geschäftsreisen. Regelmässiges Händewaschen und -desinfizieren, eine häufigere Reinigung von Schreibtisch, Kopiergeräten, Druckern etc. sollte zur Selbstverständlichkeit werden und wird den neuen Arbeitsalltag im gewohnten Büro prägen. 
  
Umfassende Information und offene Kommunikation werden gefragt sein  
Damit die Rückkehr nicht zu einem "Kulturschock" gerät, informieren Sie sich am besten sofort, welche neuen Regelungen gelten und wie diese umzusetzen sind. Kommunizieren Sie offen darüber mit Ihren Kollegen und Vorgesetzten, um Unklarheiten möglichst schnell aus dem Weg zu räumen. Je eher Sie eine Routine in den neuen Abläufen entwickeln, desto schneller werden Sie sich wieder eingewöhnen und Ihre Produktivität zurückgewinnen. 
 
Miteinander kommunizieren und gegenseitig informieren dient auch dem Gesundheitsschutz und der Sicherheit Ihrer Person und Ihrer Teamkollegen. Sollte jemand immer wieder Abstandsregeln nicht einhalten oder Hygienemassnahmen missachten, sprechen Sie das Thema direkt an. Im Zweifelsfall wenden Sie aich an andere Kollegen oder Ihre Vorgesetzten, um das Problem aus der Welt zu schaffen. Die Pandemie ist noch nicht vorbei, trotzdem sollte sich jeder sicher und gut aufgehoben fühlen, damit wieder Normalität im Arbeitsleben herrschen kann. 
 
 Bereiten Sie sich auf die Rückkehr vor  
Vor der Rückkehr ins normale Büro sollte Ihnen klar sein, dass Sie weder wie in der Vergangenheit noch wie im Home Office weiterarbeiten können, sondern Ihre Arbeitsabläufe erneut anpassen müssen. Erstellen Sie eine oder mehrere Listen mit kommenden Aufgaben, vereinbaren Sie Termine, die für Ihre laufenden Projekte wichtig sind und packen Sie alle Utensilien und Materialien zusammen, die Ihr Büro daheim wieder verlassen müssen. Je eher Sie sich an die wiederum veränderte Situation anpassen, desto schneller werden Sie Ihre alte Effizienz und Produktivität zurückgewinnen. 
 
Wichtig ist, dass Sie auch weiterhin der Hygiene viel Aufmerksamkeit schenken. Halten Sie stets einen frischen Mundschutz und Desinfektionsmittel für die Hände vorrätig. Bringen Sie Ihre eigene Kaffee- oder Teetasse mit und nehmen Sie sie abends wieder zum Spülen mit nach Hause. Falls möglich, meiden Sie öffentliche Verkehrsmittel, wo ein sicherer Abstand oft nicht eingehalten werden kann. Fahren Sie stattdessen lieber mit dem Rad oder mit dem Auto. 
 
Halten Sie sich vor Augen, wie die Arbeitsabläufe vor Corona waren und in welcher Form sie zu ändern sind, um die Rückkehr weitestgehend reibungslos zu gestalten und einen sicheren Aufenthalt im Büro zu ermöglichen.