258 Artikel für deine Suche.

Arbeitnehmer 50 plus: Was sind die Anforderungen?

Veröffentlicht am 20.07.2020
Arbeitnehmer 50 plus: Was sind die Anforderungen?
​Ist mein Arbeitsplatz sicher? Welcher Arbeitgeber würde einen Kandidaten in meinem Alter einstellen? Kann ein Arbeitnehmer Ü50 dasselbe leisten wie ein jüngerer Kollege? Das Thema älterer Arbeitnehmer wird immer wieder konträr diskutiert. Dieser Beitrag gibt einen kompakten Überblick für Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Die Einstellungssituation für den älteren Arbeitnehmer
 
Studien belegen, dass einem Arbeitnehmer, der 50 Jahre und älter ist, nicht häufiger gekündigt wird. Sicher zum einen wegen seiner Qualifikationen, von denen ein Unternehmen nachhaltig profitieren kann. Aber auch, weil die Abfindung für eine Kündigung oft unerfreulich hoch sein könnte. Wer also heute einen Arbeitsplatz hat, kann sich oft sicher sein, diesen auch zu behalten. Dennoch sollte immer die Bereitschaft vorhanden sein, sich fortzubilden und Neues nicht nur akzeptieren, sondern auch zu integrieren. Eher unangenehm ist allerdings die Tatsache, dass Arbeitnehmer beziehungsweise Bewerber ab 50 eher weniger eingestellt werden. Vielleicht deshalb, weil die Investition in einen Arbeitnehmer mit kurzer Betriebszugehörigkeit abgelehnt wird. Vielleicht auch deshalb, weil man annimmt, dass ein solcher Kandidat nicht so fit und flexibel sein könnten. Beides gilt es, im Rahmen einer optimierten Bewerbung zu zerstreuen.
 
Anforderungsprofile unter der Lupe
 
Die modernen Jobs haben sich in ihren Anforderungsprofilen geändert, Das gilt natürlich insbesondere für die Digitalisierung, die in der modernen Arbeitswelt unverzichtbar geworden ist. Es gilt aber auch für die Art des Arbeitens überhaupt. Querdenken ist angesagt, Bereitschaft zu Innovation sowie eine konsequente Weiterentwicklung - sowohl bezüglich der Praxis am Arbeitsplatz als auch, was die Persönlichkeit betrifft. Netzwerke werden heute nicht nur persönlich, sondern auch virtuell geknüpft. Das gilt für Teams im Unternehmen und für die Kundenbeziehungen, die häufig auch im Rahmen des Social Media Auftritts eines Unternehmens gepflegt werden. Telefonkonferenzen, Datensharing in der Cloud, SEO-Praxis für Websites und vieles mehr: All das ist für einen modernen Arbeitnehmer heute relevant - unabhängig vom Alter.

Richtig bewerben - auch mit 50
 
Sie sind über 50 und planen, sich zu bewerben beziehungsweise im Job nicht zum berühmten alten Eisen zu werden? Dann ist es wichtig, dass Sie nicht nur Ihre Kompetenzen in den Vordergrund rücken, sondern auch demonstrieren, dass Sie geistig (und vielleicht auch körperlich) flexibel sind. Traditionen sind oft gut, aber auch manchmal ein Hemmschuh. Agilität im Arbeitsleben bedeutet, dass Sie sich konstant verändernden Anforderungen flexibel anpassen können und - ganz wichtig - dazu auch die Bereitschaft haben. Flache Hierarchien dürfen in der modernen Arbeitswelt nicht durch Altersgrenzen blockiert werden. Dazu ist es wichtig, dass in Teams mit gemischtem Alter eine gute Kooperation herrscht, die gleichberechtigt und dadurch auch besonders effizient sein kann. Denn Junge können von der Kompetenz der Älteren profitieren, während diese moderne Errungenschaften von den Kollegen lernen sollten. So entsteht ein fruchtbares Klima für Weiterentwicklung, die den Erfolg des gemeinsamen Unternehmens optimieren kann.