Wie wichtig ist der gesellschaftliche Nutzen im Beruf? - zentraljob.ch
510 Artikel für deine Suche.

Wie wichtig ist der gesellschaftliche Nutzen im Beruf?

Veröffentlicht am 04.04.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
wie-wichtig-gesellschaftlicher-nutzen-beruf
Die berufliche Tätigkeit befriedigt verschiedene Ansprüche. Arbeitnehmende wünschen sich, in ihrem Job gefordert und ausgefüllt zu sein. Der Verdienst soll stimmen, die Work-Life-Balance auch. In den letzten Jahren ist mit der Anforderung an den gesellschaftlichen Nutzen der Arbeit ein weiterer Aspekt hinzugekommen. Doch nicht alle Beschäftigten sehen ihren Beruf als nützlich an.
Beschäftigte im Handel und im Büro sind unzufrieden

Im Ergebnis einer Studie, die von der Uni Zürich durchgeführt wurde, gab knapp ein Fünftel der Beschäftigten im Verkauf und um Büro an, mit dem gesellschaftlichen Nutzen ihrer Arbeit nicht zufrieden zu sein. Sie bezeichneten ihre Berufstätigkeit als wenig oder gar nicht nützlich für die Gesellschaft.

Damit unterscheiden sie sich deutlich von anderen Berufsgruppen, etwa von der Pflege, von denen weniger als ein Zehntel den gesellschaftlichen Nutzen ihrer Tätigkeit als gering bewerten. Dieser Unterschied kann in den Inhalten der Berufstätigkeit begründet sein.

Tätigkeiten in Handel und Büro sind für die Gesellschaft unverzichtbar

Es steht ausser Frage, dass berufliche Tätigkeiten im Handel und in den Bereichen Banken und Versicherungen für die Gesellschaft unverzichtbar sind. Nur noch sehr wenige Menschen sind in der Lage, sich selbst zu versorgen. Sie müssen Lebensmittel, Bekleidung und andere Waren einkaufen.

Somit funktioniert die Gesellschaft ohne den Handel nicht. Zudem lösen leere Regale in der modernen westlichen Welt Frust und Unzufriedenheit aus. Auch der Sektor der Banken und Versicherungen muss funktionieren. Ohne Bankgeschäfte ist das gesellschaftliche Leben nicht möglich.

Einige Versicherungen sind verpflichtend. So stellt sich die Frage, warum knapp 20 Prozent der Beschäftigten in diesen Arbeitsbereichen angeben, mit ihrer Tätigkeit unzufrieden zu sein.

Die emotionale Komponente der beruflichen Tätigkeit

Es ist möglich, dass die geringe emotionale Interaktion in diesen Berufen Grund für die Annahme ist, dass es keinen gesellschaftlichen Nutzen gibt. Im Sektor der Pflege oder der Dienstleistungen ist die Bereitschaft zur Dankbarkeit der Kunden oder Patienten höher. Im Verkauf, aber auch im Bereich Banken und Versicherungen ist der Kontakt zu den Kunden sehr klein geworden.

Dies ist auf die Digitalisierung zurückzuführen. Die Arbeit hat sich verändert, was zur Folge haben kann, dass sie als nutzlos empfunden wird. Dies ist aber nicht der Fall: Die Berufe sind eine wichtige Säule der Gesellschaft und sie sind unverzichtbar. Vielleicht kann dieser Aspekt den betroffenen Arbeitnehmenden helfen, ihre Arbeit neu zu bewerten.