Welche 8 Eigenschaften zeichnen eine gute Führungskraft aus? - zentraljob.ch
504 Artikel für deine Suche.

Welche 8 Eigenschaften zeichnen eine gute Führungskraft aus?

Veröffentlicht am 20.07.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
welche-8-eigenschaften-zeichnen-gute-fuehrungskraft
Um als Teamleiter oder Gruppenleiter wirklich erfolgreich zu sein, bedarf es neben fachlicher Kompetenz einer Reihe von weiteren Fähigkeiten und Eigenschaften. Auch wenn Sie diese nicht haben, können Sie Ihre Performance durch tägliches Trainieren verbessern. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Eigenschaften vor, die eine gute Führungskraft auszeichnen.
Die 8 Eigenschaften einer starken Führungspersönlichkeit

Welche Eigenschaften zeichnen eine starke Führungspersönlichkeit aus? Welche Fähigkeiten sind ein Indiz dafür, dass Sie den Aufgaben einer Führungskraft gewachsen sind? Wir haben die wichtigsten Eigenschaften und Fähigkeiten für Sie zusammengefasst:

1. Sind Sie ein VISIONÄR? Nur wer als Führungskraft eine Vision hat, kann gegenüber seinem Team
glaubwürdig erklären, wohin die Reise geht. Eine Vision ist wie ein roter Faden, um den sich die
Aktivitäten innerhalb einer Abteilung oder eines Teams gruppieren.

2. Als Führungskraft sind Sie INTEGER. Das heisst, Sie vertreten privat und beruflich die gleichen
Werte. Sie leben diese Werte und kommunizieren Sie im Aussen, in Ihrem Team. Auf diese Weise
lassen Sie keine Zweifel bezüglich Ihrer Glaubwürdigkeit und Vertrauenswürdigkeit aufkommen.

3. Als Anführer eines Teams leiden Sie nicht unter einer "Analyselähmung". Stattdessen sind Analysen eine Inspiration für Sie, die Sie ins HANDELN bringt. Sie bleiben nicht in Analysen stecken, sondern sind in der Lage, tatkräftig und engagiert zu agieren. Sie sind der eigentliche Motor, der das Team motiviert und neue Ideen voranbringt.

4. Bauen Sie auf Ihr natürliches DURCHSETZUNGSVERMÖGEN. Allein Ihre Position als Führungskraft verschafft Ihnen eine gewisse Autorität. Die können Sie untermauern, indem Sie stets offen, klar und gut strukturiert auftreten und agieren sowie eindeutige Handlungsanweisungen geben.

5. Verhalten Sie sich als Führungskraft FAIR. Das bedeutet, dass Sie in Bezug auf Ihre Mitarbeiter
konsequent mit gleichem Mass messen. Sie hören sich bei Besprechungen und Gesprächen andere
Meinungen an und lassen Kritik zu, ohne diese zu sanktionieren. Sie pflegen die Meinungsvielfalt und treffen Entscheidungen auf Basis unterschiedlicher Meinungen. Zur Fairness gehört auch, dass Sie gute Leistungen Ihrer Mitarbeiter loben und anerkennen. Auch hier kommt es auf Ausgewogenheit an und nicht auf die Bevorzugung einzelner Personen.

6. REFLEKTIERTES HANDELN ist eine unverzichtbare Eigenschaft für Führungskräfte. Als starke Führungspersönlichkeit reflektieren Sie regelmässig Ihr Handeln und Ihre Entscheidungen in Bezug auf ihre Richtigkeit und die erzielten Ergebnisse. Dazu gehört ein hohes Mass an Selbstbeherrschung. Insoweit sind heftige, unkontrollierte Reaktionen, Unsachlichkeit und ein Befehlston für eine gute Führungskraft nicht angebrachte Verhaltensweisen.

7. Querdenken ist eine Fähigkeit, die der KREATIVITÄT zugerechnet wird. Sie macht es möglich, ein
Problem von allen Seiten zu betrachten und eine ausgewogene Lösung zu finden. Etablieren Sie kreative Arbeitstechniken in Ihrem Team. Auf diese Weise ist es möglich, innovativ zu denken und kreativ zu arbeiten und gegebenenfalls eine neue Richtung einzuschlagen.

8. HUMOR ist eine Eigenschaft, die heutzutage abhanden gekommen scheint. Mit der richtigen Prise Humor lässt sich deutlich entspannter arbeiten. Wer sich als Vorgesetzter eine Vorbildfunktion erarbeitet hat, kann auf einen Befehlston verzichten. Tatsächlich steht Humor nicht im Widerspruch zu pflichtbewusstem Arbeiten. Stattdessen schafft er eine angenehme Arbeitsatmosphäre, in der Leistung und Kreativität gesteigert werden.

Nehmen Sie eine Position als Führungskraft nicht zum Anlass, sich darauf auszuruhen. Arbeiten Sie
stattdessen an Ihren Fähigkeiten und Eigenschaften, um Ihre Persönlichkeit als Teamleiter weiter
zu entwickeln. Ihr Team wird es Ihnen danken.