Höhere Preise, gleiches Gehalt - welche Strategien helfen im Alltag? - zentraljob.ch
497 Artikel für deine Suche.

Höhere Preise, gleiches Gehalt - welche Strategien helfen im Alltag?

Veröffentlicht am 18.05.2023 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
hoehere-preise-gleiches-gehalt-was-hilft-im-alltag
Die Preise für Lebensmittel sind in der letzten Zeit so stark gestiegen, dass viele Menschen mit ihrem Gehalt nicht mehr auskommen. Zum Glück gibt es einfache und wirksame Methoden, wie Sie auch mit wenig Geld gut durch den Alltag kommen.
So erhalten Sie Lebensmittel günstiger oder gratis

Nicht nur bei den Dingen des täglichen Bedarfs wie Lebensmittel und Hygieneartikel sind die Preise in den letzten Monaten stark gestiegen. Auch die Mietnebenkosten und Krankenkassenprämien haben sich erhöht. Deshalb ist eine wichtige Strategie zur Reduzierung der alltäglichen Kosten, dass Sie gezielt in günstigen Geschäften einkaufen und teure Express-Läden konsequent meiden.

Auf Qualität müssen Sie dabei nicht verzichten, denn Discounter punkten nicht nur mit günstigen Preisen, sondern auch mit hochwertigen Produkten. Auch bei Hygieneartikeln und Kosmetika müssen Sie beim Einkauf in Discountern keine qualitativen Abstriche befürchten. Kurz vor Ladenschluss einzukaufen schont den Geldbeutel zusätzlich: Rabatte für frische Ware werden von den Supermärkten oft gegen Abend eingeräumt.

Für alle, die mit ganz wenig Geld auskommen müssen: Lebensmittel gibt es kostenlos bei Tischlein deck dich (www.tischlein.ch). Dies ist eine grosse finanzielle Erleichterung für alle, die sich die gestiegenen Preise in den Geschäften nicht mehr leisten können. Übrigens können Sie auch im Krankheitsfall sparen: Nachahmerpräparate (sogenannte Generika) sind genauso wirksam wie die Originalpräparate, aber deutlich günstiger.

Bahn und Bus statt das eigene Auto

Auf Bahn und Bus umzusteigen oder Carsharing zu nutzen sind das Gebot der Stunde. Ein SBBGeneralabonnement ist in der 2. Klasse schon 3860 Franken pro Jahr erhältlich, stellt also eine echte Alternative zum eigenen Auto dar. Mit einer Mitgliedschaft bei einem Carsharing-Unternehmen bleiben Sie flexibel und sparen viel Geld im Vergleich zum eigenen Gefährt. Denn bei der Kalkulation der Kosten Ihres Autos dürfen Sie nicht nur den Anschaffungspreis und den nötigen Treibstoff einbeziehen, sondern auch den Wertverlust, Reparaturkosten und die Versicherungsprämien.

Hier kommen Sie bei einem durchschnittlichen Mittelklassewagen auf zirka 10.000 Franken - hier gibtes also ein sehr grosses Einsparpotenzial. Übrigens können Sie nicht nur ein Auto mit anderen teilen, sondern auch CDs und DVDs. Bibliotheken bieten nicht nur Bücher zum Verleih an, sondern auch Filme und Videospiele.

Überprüfen Sie die Konditionen Ihrer bestehenden Verträge

Ihr Handyvertrag und das Internet-Abo sind Stellschrauben, die Sie unbedingt regelmässig überprüfen sollten, um eine Kostenfalle zu umgehen. Auch wenn im Normalfall nur Neukunden mit attraktiven Rabatten umworben werden, heisst das nicht, dass Sie leer ausgehen müssen. Ein Anruf bei Ihrem Anbieter lohnt sich auf jeden Fall.

Schliesslich wollen die Unternehmen ihre langjährigen Kunden nicht verlieren. Auch Versicherungsprämien erhalten Sie oft deutlich günstiger, wenn Sie geschickt nachverhandeln. Eine gezielte Recherche alternativer Anbieter und ein Verweis auf eine mögliche Kündigung Ihres Vertrag  bieten die Möglichkeit, auch hier Geld zu sparen.