442 Artikel für deine Suche.

Active Sourcing - wie landet mein Anschreiben nicht im Papierkorb?

Veröffentlicht am 22.12.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
active-sourcing-wie-landet-anschreiben-nicht-papierkorb
Qualifizierte, engagierte und talentierte Fach- und Führungskräfte, die das Potenzial haben, das eigene Unternehmen voranzubringen und langfristige Bindung einzugehen, sind auf dem Jobmarkt stark gefragt. Smarte Recruiting-Fachkräfte wählen geeignete Bewerber aus dem Kandidaten-Pool und schreiben sie aktiv an, um sie für vakante Positionen zu gewinnen. Doch wie gestalten Sie eine erfolgreiche Erstansprache, die das kritische erste Screening durch Ihren Wunschkandidaten überlebt?
  1. Stechen Sie mit Ihrem Betreff aus der Menge heraus

    Der Betreff fungiert im Active Sourcing als Türöffner. Nehmen Sie sich die Zeit, eine smarte Formulierung zu wählen, die Neugierde weckt. Vermeiden Sie den Titel der Stellenanzeige oder Standardphrasen - wie "Wir bieten Ihnen Ihren Traumjob". Beweisen Sie einem Top-Kandidaten, dass Sie sich intensiv mit seinem Profil auseinandergesetzt haben. Eine gute Idee ist es beispielsweise, Bezug zu nehmen auf ein geliebtes Hobby oder einen Meilenstein seiner Vita.

     
  2. Sprechen Sie Ihren Kandidaten konsequent auf persönlicher Ebene an

    Im Active Sourcing gilt die goldene Regel: Weniger ist mehr. Filtern Sie den Kandidaten-Pool hinsichtlich Ihrer Anforderungen und treffen Sie gezielt eine Vorauswahl geeigneter Fach- und Führungskräfte. Ein grosses Tabu ist die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren". Sprechen Sie den ausgewählten Personenkreis in der Anrede persönlich mit ihren Namen an und achten Sie auf eine korrekte Rechtschreibung. Schwierige Namen können Sie per Copy-and-paste in Ihr Anschreiben einfügen.

     
  3. Erstellen Sie eine knappe Stellenbeschreibung

    Sehen Sie die Beschreibung der Stelle als kleinen Pitch und schränken Sie die Informationen auf relevante Punkte. Erfahrene Headhunter empfehlen aufgrund positiver Praxiserfahrungen, eine Länge von drei Sätzen nicht zu überschreiten. Wählen Sie die Aspekte der vakanten Position aus, die dem Profil, den Interessen und den Stärken Ihres Wunschkandidaten entsprechen.

     
  4. Nehmen Sie Stellung zu den Gründen Ihrer Auswahl

    Befriedigen Sie die Neugierde der von Ihnen ausgewählten Talente und nennen Sie ihnen die Gründe, warum die Wahl auf ihre Person gefallen ist. Besonders wichtig ist dieser Punkt, wenn das Profil eines Kandidaten nicht präzise mit der Stellenbeschreibung übereinstimmt und bei Annahme des Jobs z. B. ein Branchenwechsel erfolgen müsste.


    Arbeiten Sie aus Ihrer professionellen Sichtweise heraus, über welche Alleinstellungsmerkmale eine Fach- und Führungskraft verfügt. Verknüpfen Sie die wichtigsten Unique-Selling-Points mit der Stellenbeschreibung, um eine argumentative Basis für den weiteren Bewerbungsprozess zu erhalten.
     
  5. Pushen Sie das Active Sourcing durch ein starkes Employer Branding

    Ein starkes Employer Branding hat im Active Sourcing eine Katalysatorwirkung und kann Kandidaten zur Kontaktaufnahme bewegen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Grösse und welchen Bekanntheitsgrad Ihr Unternehmen hat. Punkten Sie mit Ihren Stärken als Arbeitgeber und suchen Sie nach Problemen, die ein Stellenwechsel für einen potenziellen Mitarbeiter lösen kann - z. B. bessere Kompatibilität mit Kinderbetreuungszeiten, ausgezeichnete Fortbildungsmöglichkeiten, Möglichkeit zur Arbeit im Homeoffice etc.

     
  6. Fordern Sie durch eine Call-to-Action zur Kontaktaufnahme auf

    Formulieren Sie eine freundliche, aber bestimmte Call-to-Action, mit der Sie einen Top-Kandidaten zur Kontaktaufnahme auffordern. Stellen Sie ihm einen konkreten Ansprechpartner zur Seite, der bestens mit allen Fakten der Vakanz vertraut ist. Benennen Sie sämtliche Kontaktmöglichkeiten und nutzen Sie moderne Kanäle - wie Instant-Messaging-Dienste - die eine schnelle und formlose Kommunikation ermöglichen.

     
  7. Beschränken Sie die Länge der Erstansprache auf ein Minimum

    Löschen Sie beim Korrekturlesen Ihres Anschreibens alle überflüssigen Textelemente heraus, sodass nur relevante Textbausteine übrig bleiben. Stellen Sie sich bei der Überarbeitung kontinuierlich die Frage, ob Sie die Erstansprache aus Sicht des Kandidaten dazu bewegen würde, sich mit Ihnen in Verbindung zu setzen. Fällt die Antwort positiv aus, haben Sie ein hervorragendes Anschreiben erstellt.

    Active Sourcing ist ein wirksamer Kanal im Recruiting. Mit etwas Übung verfassen Sie überzeugende Anschreiben, die alle Kriterien für den erfolgreichen Start in einen Auswahlprozess erfüllen und helfen, Vakanzen mit geeigneten Kandidaten zu besetzen.