404 Artikel für deine Suche.

Lust auf "intelligente" Ferien? Sprachreisen für Familien

Veröffentlicht am 05.05.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
sprachreisen-fuer-familien
Sprachreisen für Familien sind ein neuer und "intelligenter" Trend, um Urlaub zu machen. Sie sind nicht nur eine tolle Gelegenheit, um Sprachen zu lernen und neue Kontakte zu knüpfen. Gleichzeitig stärken Familiensprachreisen auch die Familienbande. Sie möchten mehr wissen über diese junge Form des Familienurlaubs? Dann informieren Sie sich hier.

 
Familiensprachurlaub - Sprachen lernen und Gemeinschaft erleben

Sprachreisen für die ganze Familie liegen im Trend. Tatsächlich sind sie eine gute Gelegenheit für Eltern und Kinder, Gemeinsames zu erleben und neue Kontakte zu knüpfen. Bereits vorhandene Sprachkenntnisse können aufgefrischt oder vertieft werden.

Auch das Erlernen einer neuen Sprache ist eine spannende Herausforderung. Aktivitäten am Urlaubsort sowie organisierte oder nicht organisierte Ausflüge runden den Familienurlaub ab. Er hat die Qualität, durch gemeinsames Erleben die familiäre Nähe und Bindung zu stärken.

Das Besondere an einem Familiensprachurlaub ist, dass alle Familienmitglieder ein gemeinsames Ziel haben, nämlich Sprachkenntnisse zu verbessern. Diese werden ergänzt durch gemeinsame Erholungsphasen, aber auch durch individuelle persönliche Freiräume. Das sind allerbeste Voraussetzungen für einen harmonischen und erlebnisreichen Urlaub.

Familiensprachferien: Sprachkurse für Kinder und Erwachsene

Ziele von Familiensprachreisen sind nicht nur europäische Länder und Städte, sondern auch aussereuropäische Länder wie Australien, Kanada und die Vereinigten Staaten. Bevorzugte Sprachen sind Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch.

Insofern gehören zu den bevorzugten Reiseländern vor allem europäische Länder wie England, Schottland, Malta, Irland, Frankreich, Spanien und Italien. In der Regel findet der Sprachunterricht am Vormittag statt, wobei Eltern und Kinder grundsätzlich getrennt voneinander unterrichtet werden. 

Die Zuordnung zu einem Sprachkurs orientiert sich am jeweiligen Kenntnisstand, der durch einen Einstufungstest ermittelt wird. Abhängig vom Ergebnis werden Kinder und Erwachsene auf unterschiedliche Klassen verteilt. Die Unterrichtsform orientiert sich am Alter der Teilnehmer.

-Kinder erhalten altersgemässen Sprachunterricht, der bei den Jüngsten auf spielerische Art abläuft. Durch den individualisierten Sprachunterricht für Kinder und Jugendliche zeigen sich meist nach den Sprachferien deutliche Fortschritte in der Schule. Grund ist oftmals, dass der gemeinsame Sprachurlaub Spass macht.  Ganz ohne Leistungsdruck wird eine Fremdsprache geübt und erlernt, sodass sich Kinder und Jugendliche öffnen, wodurch Aufnahmefähigkeit und Lernbereitschaft steigen.

Die Anzahl der Lektionen fällt bei Kindern geringer aus. Das bedeutet, dass der Anteil der Freizeitaktivitäten entsprechend höher ist. Dennoch können sich Eltern voll und ganz auf ihren Unterricht konzentrieren, da ihre Kinder in der Zwischenzeit von zuverlässigem und vertrauenswürdigem Fachpersonal betreut werden.

-Eltern sowie Mütter und Väter nutzen Sprachferien regelmässig dazu, vorhandene Sprachkenntnisse aufzufrischen, zu vertiefen oder eine neue Sprache zu lernen. Dabei sind Sie nicht an die Sprache des jeweiligen Landes gebunden. Sie können auch eine andere Sprache als die auswählen, die an Ihrem Ferienort gesprochen wird, zum Beispiel Chinesisch oder Arabisch.
Meistens haben Sie die Wahl zwischen Standardkursen, Intensivkursen sowie Businesskursen. Ebenso wie bei Kindern wird auch hier in Minigruppen unterrichtet, sodass Sie ausreichend Gelegenheit haben, Konversation zu trainieren.

Familiensprachreisen: Freizeitangebote für Kinder und Erwachsene

Fester Bestandteil von Familiensprachreisen sind Freizeitangebote für Kinder und Erwachsene. Dabei handelt es sich meistens um gemeinsame Aktivitäten mit der ganzen Familie. Sie finden regelmässig an den freien Nachmittagen sowie an den Wochenenden statt. Dann besteht die Möglichkeit, Ausflüge zu machen, die Gegend zu erkunden oder spielerischen, kulturellen und sportlichen Aktivitäten nachzugehen. Wer mag, kann sich auch einfach nur ausruhen und entspannen.

Eltern, Mütter und Väter können ihre Freizeit auch mal ohne ihre Kinder verbringen. In dieser Zeit werden die Sprösslinge qualifiziert betreut. Die Unterkünfte variieren je nach Anbieter der Familiensprachreise. Manche Familien wohnen in einer Ferienwohnung, in der sie sich selbst verpflegen. Aber auch eine Unterbringung in einer Gastfamilie ist möglich und üblich. Die grösste Unabhängigkeit und Freiheit bieten jedoch Hotels mit Frühstück, Halb- oder Vollpension.

Familiensprachreisen sind ideal, um den Austausch zwischen Eltern und Kindern zu fördern. Was zuhause oftmals aufgrund von Zeitmangel vernachlässigt wird, können Sie in einem Sprachurlaub für die ganze Familie intensiv leben. Durch gemeinsame Ziele und Erlebnisse erleben Sie ein unvergessenes Abenteuer, das Sie als Familie wieder näher zusammenrücken lässt.