268 Artikel für deine Suche.

Grünpflanzen im Büro und deren positive Wirkung

Veröffentlicht am 29.10.2020
Grünpflanzen im Büro und deren positive Wirkung
Grünpflanzen können im Büro die Luft verbessern. Der Anblick von Pflanzen steigert zudem die Konzentrationsfähigkeit und hat Auswirkungen auf Ihre Motivation. Lesen Sie jetzt, was Pflanzen bewirken und wie Sie die richtigen Grünpflanzen für Ihren Arbeitsplatz finden.
Wenn die Luft im Büro schlecht ist
Verbrauchte Raumluft und überheizte Räume wirken sich unmittelbar auf die Arbeitsleistung aus. Oft machen sich Kopfschmerzen bemerkbar oder Sie spüren, wie Ihre Atemorgane und Augen unter einer sehr trockenen Luft leiden. Sie werden relativ rasch müde und die Konzentrationsfähigkeit nimmt ab. Zudem kommt kaum ein Büro ohne Drucker und Kopierer aus. Diese Geräte dünsten schädliche Chemikalien aus. Natürlich können Sie mit Lüften dagegen ansteuern. Aber es gibt noch weitere Möglichkeiten, um die Luft im Büro zu verbessern. Besorgen Sie geeignete Grünpflanzen und erleben Sie, wie sich die Raumluft peu à peu wieder erholt.
 
Eine bessere Luftqualität hat positive Effekte auf Ihre Gesundheit. Auch kreative Prozesse gelingen deutlich besser, wenn Sie in einer angenehmen Umgebung arbeiten. Grünpflanzen wirken zugleich beruhigend und anregend. Nicht umsonst ist die Farbe Grün in vielen Büros ein optisches Gestaltungselement. Umso mehr steigt die Wirkung, wenn Sie echte Pflanzen an Ihrem Arbeitsplatz haben.
 
So wirken Pflanzen am Arbeitsplatz
Grünpflanzen lassen sich mit kleinen Chemiefabriken vergleichen. Dabei handelt es sich um positive chemische Umwandlungen. Das Chlorophyll in den Blättern und kleine Spaltöffnungen, die sich ebenfalls in den Blättern befinden, sorgen für die Aufnahme von Schadstoffen und die Umwandlung in Sauerstoff. Bakterien in der Erde und die Wurzeln leisten ebenfalls ihren Beitrag. Ausserdem erhöhen Pflanzen durch ihre Verdunstungstätigkeit die Luftfeuchtigkeit. Auf Dauer gesehen entsteht so ein wesentlich angenehmeres Raumklima mit besserer Luft. Die Pflanze an sich profitiert auch von der Umwandlung. Schadstoffe können zu wichtigen Nährstoffen werden.
 
Schon wenige Grünpflanzen haben positive Effekte
Sie brauchen keinen Dschungel im Büro. Bereits wenige, gut ausgewählte Pflanzen bringen schon viel Verbesserung. Sehr gut geeignet sind Pflanzen mit grossen grünen Blättern. Dazu gehören zum Beispiel Spathiphyllum, Philodendron und Dieffenbachie. Auch Gummibäume, die zu den Ficusgewächsen gehören, und alle anderen Ficuspflanzen sind ideal. Die meisten Grünpflanzen gedeihen am besten an hellen Standorten ohne direkte Sonneneinstrahlung. Wenn Sie absolut unempfindliche Büropflanzen suchen, entscheiden Sie sich für Grünlilien, einen Drachenbaum oder eine Yuccapalme.