234 Artikel für deine Suche.

Mit neuem Schwung den beruflichen Wiedereinstieg schaffen

Veröffentlicht am 30.03.2020
Mit neuem Schwung den beruflichen Wiedereinstieg schaffen
Ob Elternzeit oder Unfall, das Ausscheiden aus dem Berufsleben ist manchmal alternativlos. Mit einer klugen Planung und der richtigen Einstellung lässt sich die oftmals so schwierige Rückkehr ins Arbeitsleben jedoch problemlos meistern. 
Viele Gründe für eine berufliche Auszeit 
 
Arbeiten gehört zu unserem täglichen Leben, steht in vielen Lebenssituationen jedoch nicht im Mittelpunkt. Beim temporären Ausscheiden aus dem Berufsleben mit späteren Wiedereinstieg denken viele vor allem an Eltern, die sich nach der Geburt hauptsächlich der Kindererziehung widmen möchten. Doch auch die Gesundheit kann zu einem zwischenzeitlichen Ausstieg motivieren. Neben einer eigenen Erkrankung oder einem Unfall ist die Pflege von Angehörigen ein häufiger Grund, beruflich für einen begrenzten Zeitraum kürzer zu treten. 
 
Welche persönlichen Gründe auch vorliegen, der Wiedereinstieg ins Arbeitsleben ist oft schwieriger als gedacht. Vertraute Kontakte innerhalb der Firme oder im Kundenkreis existieren nicht mehr, neues Fachwissen ist je nach Branche mit der Zeit hinzugekommen. Welche Gründe auch immer für das Ausscheiden aus dem Arbeitsleben verantwortlich sind, die eigene Einstellung und Motivation ist der Schlüssel für den erfolgreichen Wiedereinstieg. 
 
Eigene Stärken und Schwächen richtig einschätzen 
 
Für die Rückkehr ins Berufsleben ist Realismus der beste Berater. Ist der erneute Einstieg ins Arbeitsleben geplant, hilft eine Analyse der eigenen Fähigkeiten und der aktuelle Bedarf auf dem Arbeitsmarkt. Mit der Auszeit können sich berufliche und persönliche Wünsche und Vorlieben verändert haben, was bei der erneuten Arbeitsplatzsuche zu berücksichtigen ist. Nur wer diese kennt, wird sich erfolgreich auf Stellen mit einem passenden Profil bewerben können. 
 
Die bislang gesammelte Erfahrung im Berufsleben kann Ihnen niemand nehmen. Falls Fachwissen der letzten Monate und Jahre fehlt, lässt sich dieses schnell aufholen. Wichtiger ist, dass der potenzielle Arbeitgeber Ihre Einstellung und Motivation erkennt. Lässt sich einem potenziellen Arbeitgeber vermitteln, dass Sie trotz Ihrer Pause gute Arbeit leisten können und von der neuen Herausforderung begeistert sind, steigt die Chance auf eine Anstellung erheblich. 
 
Wie in vielen Lebenssituation kommt es auf die richtige innere Einstellung an, damit der berufliche Wiedereinstieg gelingt. Die Stärke hierfür haben Sie im Idealfall durch Ihre neue Lebensweise gewonnen. Wer einen Angehörigen pflegt oder selbst eine schwere Erkrankung überwunden hat, entwickelt schliesslich neue Willenskraft und Belastbarkeit wie von selbst. 
 
Wiedereinstieg in Teilzeit als sinnvolle Alternative  
 
Falls der aktuelle Arbeitsmarkt nicht die gewünschte Anstellung bereithält, sind Alternativen zu überlegen. Hier ist der Einstieg in Teilzeit zu empfehlen, was gerade nach einer längeren Auszeit gilt. Arbeit in Teilzeit ist von vielen Erwerbstätigen auch aus persönlichen Gründen gewünscht. Viele möchten oder müssen nach dem Wiedereinstieg weiterhin einen Schwerpunkt auf die Pflege eines Angehörigen oder die Erziehung des eigenen Kindes setzen. Gelingt der erneute Berufseinstieg in Teilzeit, lassen sich berufliche Ziele und benötigte Einnahmen einfacher mit der neuen Lebenssituation und persönlichen Wünschen vereinbaren.